ERNÄHRUNG
"Lass Nahrung deine Medizin sein und Medizin deine Nahrung!"
(Zitat von Hippokrates)


Die häufigsten Zivilisationskrankheiten sind durch die Ernährung verursacht. Die regelmäßige Versorgung unseres Organismus mit notwendigen Nährstoffen ist ein entscheidendes Kriterium für einen ausreichenden Schutz vor der Entwicklung ernährungsbedingter Erkrankungen. Man muss die Ernährung für die eigene Gesundheit, als auch im Sport zu 100% im Griff haben, um optimale Resultate erzielen zu können.

Ich befasse mich täglich mit dem Thema Ernährung und gebe dir gerne umfangreiche Tipps und Empfehlungen.




ZELLGESUNDHEIT
         
Der Beginn einer gesunden Ernährung sollte das Optimieren des Fettsäureverhältnisses im Körper sein.
Nach dem Motto: "Fett macht fit - wenn es das richtige Fett ist".

Fettsäuren sind wesentliche Bestandteile um vielfältige Körperfunktionen aufrecht zu erhalten. Gehirn, Muskulatur, Kreislaufsystem, Atemwege, Haut und andere Organe sind direkt von der Versorgung mit Fettsäuren abhängig. Wir benötigen zwei essentielle Fettsäuren: Omega 6 und Omega 3, diese bestimmen die Funktion unserer Zellen.

Die Ernährung unserer Vorfahren (Homo Sapiens) war in Bezug auf das Verhältnis von Omega 6 zu Omega 3 besonders ausgewogen - nämlich 1:1.
Durch die große Anzahl an industriell verarbeiteten Lebensmitteln und den hohen Gehalt an industriell hergestellten, billigen Pflanzenölen (Sonnenblumen-, Maiskeimöl) in unserer westlichen Ernährung, liegt das Verhältnis Omega 6 zu Omega 3 zwischen 10:1 und 20:1, teilweise sogar höher.

Das Hauptproblem eines schlechten Omega 6 zu Omega 3 Verhältnisses ist, dass im Körper sogenannte "stille Entzündungen" entstehen. Durch unzählige Studien im Bereich Omega 3-Fettsäuren (EPA, DHA) wird bestätigt, dass ein Verhältnis unter 5:1 das Ausmaß entzündlicher Prozesse im Körper deutlich reduziert.


Wenn du mehr über dieses Thema erfahren möchtest, schreibe mir eine E-Mail an: contact@joinfitness.at